Soziales

Anlaufstelle, Anträge & Beratung

Bereits in den ersten Tagen hat sich am Willy-Brandt-Platz eine Begegnungsstätte entwickelt. Bei einer Bratwurst oder einem Kaffee kamen StolbergerInnen, HandwerkerInnen und angereiste HelferInnen in Kontakt.

Mittlerweile hat sich das Camp als ein kleiner Treffpunkt etabliert, es kommt zum Erfahrungsaustausch untereinander und auch unser Team hat, durch die unmittelbare Nähe zu den Menschen und den Gesprächen über deren Bedürfnisse vielfältige und schöne Beziehungen aufgebaut. Diese möchten wir vertiefen und weitere direkte Kontakte aufbauen.

Da die Cafés und Kneipen der Innenstadt nicht mehr besuchbar sind ist es ein wesentliches Element unserer Arbeit einen alternativen Ort der Begegnung zu schaffen.

Die durch das verehrende Hochwasser entstandenen Sachschäden werden nach und nach in Ordnung gebracht. Hier braucht es jetzt schweres Gerät, professionelle Firmen und vor allem viel Geld.

In gesellschaftlicher Hinsicht verschieben sich die Bedarfe zusehends von der grundlegenden Versorgung hin zu psychosozialen Angeboten. Durch die Flut haben sich teilweise bereits lange bestehende soziale Problemlagen in Stolberg und Eschweiler durch die enorme Belastung der seelischen und körperlichen Gesundheit der betroffenen Menschen deutlich verschärft.

Das Sozialzelt

Am selbstorganisierten Versorgungscamp am Stolberger Willy-Brandt-Platz soll daher mit dem Sozialzelt ein niedrigschwelliger Raum für Begegnung und Begleitung geschaffen werden. Es soll Pilotprojekt in Stolberg stattfinden und ggf. auch in Eschweiler und an weiteren Standorten entstehen.

Das Zelt wird vom AStA der katho NRW am Standort Aachen in Zusammenarbeit mit der Fachberatung PSNV betrieben. Studierende der Hochschule unterstützen die Adressat*innen vor Ort vorerst unter anderem so:

  • Hilfestellung bei Anträgen zur Existenzsicherung, Beantragung von Soforthilfen, ALG 1 und 2 etc.
  • Vermittlung in Hilfsangebote, insbesondere für Seelsorge und Wohnungsnot
  • Jobsuche und Bewerbungen
  • Hilfe im Umgang mit Vermieter*innen
  • Unterstützung bei Alltagsbewältigung

Das Zelt soll sich als Begegnungsraum etablieren und einen sicheren Raum für Stolberger*innen darstellen.

Öffnungszeiten

Sozialzelt

Montags & Donnerstags
14:00 – 19:00 Uhr

An allen anderen Tagen
15:00 – 19:00 Uhr

Sonntags geschlossen

Kostenlose Rechtsberatung

Donnerstags
16:00 – 18:00 Uhr

Psycho-therapeutische Beratung

Donnerstags
16:00 – 18:00 Uhr

Kooperationspartner des Sozialzeltes

Du möchtest mitarbeiten?

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann uns eine E-Mail an diese Adresse schicken:

psnv-asta.aachen@katho-nrw.de

Zugangsvoraussetzung ist ein angefangenes oder abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder eine vergleichbare Ausbildung. Das Angebot wird supervisorisch begleitet. Es wird eine Ehrenamtsbescheinigung ausgestellt.

Öffnungszeiten

Sozialzelt

Montags & Donnerstags
14:00 – 19:00 Uhr

An allen anderen Tagen
15:00 – 19:00 Uhr

Du möchtest mitarbeiten?

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann uns eine E-Mail an diese Adresse schicken:

soziales-asta.aachen@katho-nrw.de

Zugangsvoraussetzung ist ein angefangenes oder abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder eine vergleichbare Ausbildung. Das Angebot wird supervisorisch begleitet. Es wird eine Ehrenamtsbescheinigung ausgestellt.

Kooperationspartner des Sozialzeltes

Teilen